Berufsorientierung - Übersicht

An der Eichendorffschule ist seit mehr als 10 Jahren eine nach Schulformen sowie Jahrgangsstufen differenzierte Berufs-und Studienorientierung etabliert. 

Das Curriculum der Oberstufe baut auf den in der Sekundarstufe I (Gymnasium, Realschule) eingeführten Modulen auf. Unsere Schülerinnen und Schüler werden befähigt sich eigenständig mit ihren Stärken auseinanderzusetzen um unter enger Begleitung und Beratung der Fachkollegen der Fachschaft PoWi (Gymnasium, GOS) und Arbeitslehre (Haupt- und Realschule) den Weg in einen geeigneten Ausbildungsberuf und/oder ein Studium zu finden. 

Im Rahmen der schulischen und außerschulischen Angebote werden Aspekte der Geschlechterrollen reflektiert und in Bezug zu modernen Berufsbildern gesetzt. Weiterhin lernen die Schülerinnen und Schüler auch wichtige Betriebe und Arbeitgeber sowie Universitäten und Fachhochschulen der Region kennen. 
Unsere jahrelange gute Zusammenarbeit mit Betrieben und externen Partnern zahlt sich für die qualifizierte Beratung und Erprobung in Praktika besonders aus. 

Insbesondere Ehemalige der Schule und Freunde der Eichendorffschule unterstützen aktiv die Berufsorientierung. 

Für die kontinuierliche Verbesserung unseres Konzepts, das bereits zweimal von der Kommission der hessischen Schulinspektion sehr positiv bewertet wurde, bilden sich Kolleginnen und Kollegen regelmäßig fort. 

Eine Aufstellung der jeweiligen Maßnahmen in den einzelnen Schulformen lässt sich über die Verlinkungen auf der rechten Seite finden.