Schulelternbeirat

Der Schulelternbeirat (SEB) setzt sich aus den in den Klassen alle zwei Jahre gewählten Elternbeiräten zusammen. Der Schulelternbeirat hat ein Mitbestimmungsrecht an der Schule, denn auch die Eltern sind ein Teil der Schulgemeinde.

Im Schulelternbeirat kommen alle wichtigen schulischen Themen zur Sprache. Die Sitzungen des SEB finden bei Bedarf, jedoch mindestens einmal im Schulhalbjahr statt. Hierbei informiert die Schulleitung über aktuelle Themen und Entwicklungen (z.B. über Veränderungen der gesetzlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen durch das Land Hessen, zu schulspezifischen Initiativen oder tagesaktuellen Themen). Der Vorstand des SEB berichtet über seine Arbeit und es wird über den Schulalltag diskutiert. Es geht im Allgemeinen um Belange, die nicht nur eine einzelne Klasse betreffen, sondern eine Jahrgangsstufe oder gar alle Schülerinnen und Schüler. Eine Fülle von Informationen wird hier an die Klassenelternbeiräte gegeben, die diese dann an ihre Eltern weiter vermitteln. So soll die gesamte Elternschaft der Schulgemeinde Meinungen bilden, Vorschläge erarbeiten und Initiative ergreifen können.

Alle zwei Jahre wählt der Schulelternbeirat einen Vorstand. Zuletzt wurde im Oktober 2015 ein neuer SEB-Vorstand gewählt. Er setzt sich aktuell aus 11 Elternbeiräten mit unterschiedlichen Schwerpunkten zusammen.

Wir, der SEB-Vorstand der EDS, treffen uns regelmäßig, ungefähr einmal im Monat, um im Team aktuelle Themen zu besprechen, Vorgehensweisen zu vereinbaren oder Maßnahmen abzuleiten. Daraus entstehen kleinere Arbeitsgruppen und Projekte, um effizient und zielgerichtet zu arbeiten.

Unsere Aufgabe ist es, Themen aufzugreifen und anzustoßen, um das Miteinander an unserer Schule zu optimieren. Dabei verstehen wir uns als konstruktive und kreative Gesprächspartner der Lehrkräfte und Schulleitung der EDS und arbeiten Hand in Hand. Auch halten wir es für sehr wichtig, die Verbindung zur Schülervertretung zu pflegen und damit einen Austausch mit den Schülern sicherzustellen.

Der Vorstand des SEB ist für jeden Elternbeirat die nächste Instanz, an die er sich wenden kann, wenn er Fragen hat oder Unterstützung in der Klasse braucht.

Um eng am Schulgeschehen teilzunehmen, sind wir bei Gesamtkonferenzen anwesend und haben Stimmrecht bei der SchulkonferenzWir arbeiten in der Steuergruppe mit und damit an der Mitgestaltung der Umsetzung des Schulprogramms. Eine übergeordnete SEB-Tätigkeit findet mit Teilnahme an Sitzungen des Kreiselternbeirates statt.

Wir unterstützen die Organisation verschiedener Aktivitäten der Schulgemeinde wie z.B. das alle zwei Jahre stattfindende Schulfest, die jährliche Einschulungsfeier, den "Tag der offenen Türen" und den Elternsprechtag.

Unser Ziel ist die aktive Gestaltung einer optimalen Lernumgebung für unsere Kinder, in der sie sich verstanden und gut aufgehoben fühlen. Wir sind davon überzeugt, dass unsere offene Gesprächs- und Informationskultur zwischen Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrerschaft und Schulleitung dazu beiträgt, dass wir unser Ziel erreichen.

Die Grundlage unserer Arbeit ist ein offenes Ohr für Ihre Fragen, Anliegen, Verbesserungsvorschläge oder Kritik zu haben.

Auch wenn Sie sich nicht als Elternbeirat zur Wahl stellen möchten, sind Sie herzlich willkommen und eingeladen, am Geschehen unserer Schulgemeinde teilzuhaben und das Schulleben aktiv mit zu gestalten.